FANDOM


Katifa war ein Mensch aus dem Land Alkak. Da ihre Familie unter Hunger, Not und Verzweiflung litt wurde sie im Alter von drei Jahren von ihrem Vater an das Kloster Kurrah in Phoinika abgegeben, um dort ein besseres Leben zu führen. Dort arbeitete sie als Magd und lernte dabei den Novizen Philagrios kennen, der sie trotz seines Keuschheitsgelübdes umwarb, sodass sie schließlich ein Paar wurden. Im Alter von sechzehn Jahren wurde sie schließlich schwanger und brachte mithilfe ihrer mütterlichen Freundin Simgez heimlich das Kind, einen gesunden Jungen den sie Acrab nannte, zur Welt. Doch während sie noch von einer glücklichen Zukunft mit Philagrios träumte braute sich schon das Unglück zusammen. Schon zwei Tage später wurde das Kind von den Klostervorstehern entdeckt und die Beteiligten wurden bestraft. Während Philagrios relativ glimpflich davon kam, wurde ihr vorgeworfen den Novizen schamlos verführt zu haben um so vorteile zu genießen und ihn erpressen zu können. Für diese Verbrechen sollten sie und das Kind ins Exil in den Schattenwald geschickt werden, was einen Todesurteil gleich kommt. Um ihren Sohn davor zu schützen überredete sie die Mönche ihn Urak zu weihen und nahm die ganze Schuld auf sich, wofür sie zum Tode verurteilt wurde. Das Urteil wurde direkt im Morgengrauen des nächsten Tages vollstreckt, indem sie zum Nest der Baumdrachen gebracht wurde, wo sie von diesen getötet und gefressen wurde.

Stammbaum

Acrab I.
   
   
   
   
   
   
Katifa
   
   
Philagrios
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Acrab II.